Kuckuck (Cuculus canorus)

Familie: Kuckucke

Lebensraum: Den Kuckuck findet man in fast ganz Europa und Asien, im Winter auch im südlichen Afrika. Er lebt in lichten Laub- und Nadelwäldern, Mooren und Steppen mit genügend Sträuchern, Hecken und Bäumen. Ausschlaggebend ist, dass an dem jeweiligen Ort andere Vogelarten vorkommen, die die jungen Kuckucke aufziehen.

Merkmale: Kuckucke sind mit bis zu 34 cm etwa taubengroß. Die Männchen haben einen schiefergrauen Rücken und einen weißen Bauch mit graubraunen Streifen, sowie weiße Flecken auf den Schwanzfedern. Die Augen sind gelb. Die Weibchen sehen sehr ähnlich aus, nur ist die Brust eher rostbeige bis gelblich und die Augen hellbraun.

Lebensweise: Der Kuckuck legt seine Eier einzeln in die Nester anderer Vögel und lässt diese seine Kinder versorgen und aufziehen. Dabei legen die Kuckucksweibchen Eier, die denen der „Pflegeeltern“ der Kuckucksküken sehr ähnlichsehen. Nach dem Schlüpfen kickt das Kuckucksküken die anderen Eier oder Jungvögel aus dem Nest und wächst dort alleine heran. Als „Pflegeeltern“ für ihre Küken wählen Kuckucke bevorzugt Gartengrasmücken, Wiesenpieper, Bachstelzen, Neuntöter, Zaunkönige oder Sperbergrasmücken. Da der Kuckuck kein sehr häufiger Vogel ist stellt er keine ernsthafte Bedrohung für den Bestand anderer Vogelarten dar.

Der Kuckuck ist ein Langstreckenzieher und verbringt den Winter in Afrika südlich des Äquators. In Deutschland ist er daher nur etwa von Ende April bis Anfang August anzutreffen.

Ernährung: Der Kuckuck ernährt sich fast ausschließlich von Insekten. Manchmal kommen dazu auch andere kleine Tiere wie kleine Frösche oder Spinnen.

Interessantes: Seinen Namen verdankt der Kuckuck seinem auffälligen Ruf. Deshalb hat er auch in anderen Sprachen sehr ähnliche Namen, etwa Coucou (französisch) oder Kukuschka (russisch).

Baum-Tracker

Heck-o-Meter

Neuntöter (Lanius collurio)

Neuntöter (Lanius collurio)

Mittelspecht (Leiopicus medius)

Mittelspecht (Leiopicus medius)

Kleinspecht (Dryobates minor)

Kleinspecht (Dryobates minor)

Buntspecht (Dendrocopos major)

Buntspecht (Dendrocopos major)

Kuckuck (Cuculus canorus)

Kuckuck (Cuculus canorus)

Saatkrähe (Corvus frugilegus)

Saatkrähe (Corvus frugilegus)

Aaskrähe (Corvus corone/ Corvus cornix)

Aaskrähe (Corvus corone/ Corvus cornix)

Schwarzstorch (Ciconia nigra)

Schwarzstorch (Ciconia nigra)

Waldbaumläufer (Certhia familiaris)

Waldbaumläufer (Certhia familiaris)

Gartenbaumläufer (Tertia brachydactyla)

Gartenbaumläufer (Tertia brachydactyla)

Karmingimpel (Carpodacus erythrinus)

Karmingimpel (Carpodacus erythrinus)

Erlenzeisig (Spinus spinus)

Erlenzeisig (Spinus spinus)

Birkenzeisig (Acanthis flammea)

Birkenzeisig (Acanthis flammea)

Grünfink (Chloris Chloris)

Grünfink (Chloris Chloris)

Stieglitz /Distelfink (Carduelis carduelis)

Stieglitz /Distelfink (Carduelis carduelis)

Bluthänfling (Linaria cannabina)

Bluthänfling (Linaria cannabina)

Mäusebussard (Buteo buteo)

Mäusebussard (Buteo buteo)

Kuhreiher (Bubulcus ibis)

Kuhreiher (Bubulcus ibis)

Seidenschwanz (Bombycilla garrulus)

Seidenschwanz (Bombycilla garrulus)

Raufußkautz (Aegolius funereus)

Raufußkautz (Aegolius funereus)

Schwanzmeise (Aegithalos caudatus europaeus)

Schwanzmeise (Aegithalos caudatus europaeus)

Sperber (Accipiter nisus)

Sperber (Accipiter nisus)

Waldspitzmaus (Sorex araneus)

Waldspitzmaus (Sorex araneus)

Schabrackenspitzmaus (Sorex coronatus)

Schabrackenspitzmaus (Sorex coronatus)

Eurasisches Eichhörnchen (Sciurus vulgaris)

Eurasisches Eichhörnchen (Sciurus vulgaris)

Braunes Langohr (Plecotus auritis)

Braunes Langohr (Plecotus auritis)

Rauhautfledermaus (Pipistrellus nathusii)

Rauhautfledermaus (Pipistrellus nathusii)

Weißrandfledermaus (Pipistrellus kuhlii)

Weißrandfledermaus (Pipistrellus kuhlii)

Kernbeißer (Coccothraustes coccothraustes)

Kernbeißer (Coccothraustes coccothraustes)

Braunbrustigel (Erinaceus europaeus)

Braunbrustigel (Erinaceus europaeus)

Wasserfledermaus (Myotis daubentonii)

Wasserfledermaus (Myotis daubentonii)

Bechsteinfledermaus (Myotis bechsteinii)

Bechsteinfledermaus (Myotis bechsteinii)

Gartenschläfer (Eliomys quercinus)

Gartenschläfer (Eliomys quercinus)

Siebenschläfer (Glis glis)

Siebenschläfer (Glis glis)

Haselmaus (Muscardinus avellanarius)

Haselmaus (Muscardinus avellanarius)

Hausspitzmaus (Crocidura russula)

Hausspitzmaus (Crocidura russula)

Gelbhalsmaus (Apodemus flavicollis)

Gelbhalsmaus (Apodemus flavicollis)

Großer Abendsegler (Nyctalus noctula)

Großer Abendsegler (Nyctalus noctula)

Kleiner Abendsegler (Nyctalus leisleri)

Kleiner Abendsegler (Nyctalus leisleri)

Dohle (Coloeus monedula)

Dohle (Coloeus monedula)

Gelbhalsmaus (Apodemus flavicollis)

Waldmaus (Apodemus sylvaticus)

Große Bartfledermaus (Myotis brandtii)

Große Bartfledermaus (Myotis brandtii)

Kleine Bartfledermaus (Myotis mystacinus)

Kleine Bartfledermaus (Myotis mystacinus)

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.