Sperber (Accipiter nisus)

Streng geschützt

Familie: Habichtartige

Lebensraum: Der Sperber bevölkert fast ganz Europa sowie große Teile Asiens, bis nach Japan im Osten. Er wohnt am liebsten Nadelwälder, kann in Mittel- und Osteuropa aber auch in Laubwäldern gefunden werden. Inzwischen kommen auch in städtischen Grünanlagen wie Parks und Friedhöfen Sperberpopulationen vor.

Merkmale: Der Sperber hat relativ kurze und breite Flügel, die es ihm ermöglichen, auf engem Raum wendige Flugmanöver zu unternehmen. Das Aussehen des Greifvogels variiert sehr stark abhängig vom Geschlecht: die Männchen werden circa 29- 43 cm groß, mit einer Flügelspannweite von 58-65 cm. Sie haben einen graublauen Rücken und einen weißen Bauch mit braunen bis orangeroten feinen Streifen. Die Weibchen werden mit einer Körpergröße von 35-41 cm und einer Flügelspannweite von 67-80 cm deutlich größer, ihr Rücken hat eine eher schiefergraubraune Färbung und die Streifen auf dem Bauch sind deutlich weniger intensiv orangerot.

Lebensweise: Sperber jagen in der Nähe des Bodens in einem kurzen und schnellen Verfolgungsflug. Sie sind sehr geschickte, wendige Jäger und können sich zum Beispiel in der Luft beinahe auf der Stelle um 180 Grad drehen.

Nahrung: Sperber ernähren sich hauptsächlich von kleinen und mittelgroßen Vögeln, etwa bis zur Größe einer Taube.

Gefährdung: Nach 1950 kam es aufgrund des Insektizides DDT zu einem starken Rückgang des Bestands an Sperbern. Seit dem Verbot von DDT in den 1970er Jahren erholt sich die Population wieder.

Interessantes: Der Name „Sperber“ kommt aus dem altdeutschen, und bedeutet in etwa „kleiner Adler“. Sperbermännchen werden auch „Sprinz“, Weibchen „Terzel“ genannt.

Baum-Tracker

Heck-o-Meter

Neuntöter (Lanius collurio)

Neuntöter (Lanius collurio)

Mittelspecht (Leiopicus medius)

Mittelspecht (Leiopicus medius)

Kleinspecht (Dryobates minor)

Kleinspecht (Dryobates minor)

Buntspecht (Dendrocopos major)

Buntspecht (Dendrocopos major)

Kuckuck (Cuculus canorus)

Kuckuck (Cuculus canorus)

Saatkrähe (Corvus frugilegus)

Saatkrähe (Corvus frugilegus)

Aaskrähe (Corvus corone/ Corvus cornix)

Aaskrähe (Corvus corone/ Corvus cornix)

Schwarzstorch (Ciconia nigra)

Schwarzstorch (Ciconia nigra)

Waldbaumläufer (Certhia familiaris)

Waldbaumläufer (Certhia familiaris)

Gartenbaumläufer (Tertia brachydactyla)

Gartenbaumläufer (Tertia brachydactyla)

Karmingimpel (Carpodacus erythrinus)

Karmingimpel (Carpodacus erythrinus)

Erlenzeisig (Spinus spinus)

Erlenzeisig (Spinus spinus)

Birkenzeisig (Acanthis flammea)

Birkenzeisig (Acanthis flammea)

Grünfink (Chloris Chloris)

Grünfink (Chloris Chloris)

Stieglitz /Distelfink (Carduelis carduelis)

Stieglitz /Distelfink (Carduelis carduelis)

Bluthänfling (Linaria cannabina)

Bluthänfling (Linaria cannabina)

Mäusebussard (Buteo buteo)

Mäusebussard (Buteo buteo)

Kuhreiher (Bubulcus ibis)

Kuhreiher (Bubulcus ibis)

Seidenschwanz (Bombycilla garrulus)

Seidenschwanz (Bombycilla garrulus)

Raufußkautz (Aegolius funereus)

Raufußkautz (Aegolius funereus)

Schwanzmeise (Aegithalos caudatus europaeus)

Schwanzmeise (Aegithalos caudatus europaeus)

Sperber (Accipiter nisus)

Sperber (Accipiter nisus)

Waldspitzmaus (Sorex araneus)

Waldspitzmaus (Sorex araneus)

Schabrackenspitzmaus (Sorex coronatus)

Schabrackenspitzmaus (Sorex coronatus)

Eurasisches Eichhörnchen (Sciurus vulgaris)

Eurasisches Eichhörnchen (Sciurus vulgaris)

Braunes Langohr (Plecotus auritis)

Braunes Langohr (Plecotus auritis)

Rauhautfledermaus (Pipistrellus nathusii)

Rauhautfledermaus (Pipistrellus nathusii)

Weißrandfledermaus (Pipistrellus kuhlii)

Weißrandfledermaus (Pipistrellus kuhlii)

Kernbeißer (Coccothraustes coccothraustes)

Kernbeißer (Coccothraustes coccothraustes)

Braunbrustigel (Erinaceus europaeus)

Braunbrustigel (Erinaceus europaeus)

Wasserfledermaus (Myotis daubentonii)

Wasserfledermaus (Myotis daubentonii)

Bechsteinfledermaus (Myotis bechsteinii)

Bechsteinfledermaus (Myotis bechsteinii)

Gartenschläfer (Eliomys quercinus)

Gartenschläfer (Eliomys quercinus)

Siebenschläfer (Glis glis)

Siebenschläfer (Glis glis)

Haselmaus (Muscardinus avellanarius)

Haselmaus (Muscardinus avellanarius)

Hausspitzmaus (Crocidura russula)

Hausspitzmaus (Crocidura russula)

Gelbhalsmaus (Apodemus flavicollis)

Gelbhalsmaus (Apodemus flavicollis)

Großer Abendsegler (Nyctalus noctula)

Großer Abendsegler (Nyctalus noctula)

Kleiner Abendsegler (Nyctalus leisleri)

Kleiner Abendsegler (Nyctalus leisleri)

Dohle (Coloeus monedula)

Dohle (Coloeus monedula)

Gelbhalsmaus (Apodemus flavicollis)

Waldmaus (Apodemus sylvaticus)

Große Bartfledermaus (Myotis brandtii)

Große Bartfledermaus (Myotis brandtii)

Kleine Bartfledermaus (Myotis mystacinus)

Kleine Bartfledermaus (Myotis mystacinus)

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.